Plandarstellung

Darstellungstiefen


Pläne werden in ELITECAD gemäß den landesspezifischen Normen (ÖNORM, DIN, SIA) oder nach individuellen Einstellungen, in Abhängigkeit zum Maßstab, dargestellt. Selbstverständlich lassen sich Änderungen in einem Planungsstand wahlweise auch auf andere Planungsstände übertragen.

Der Maßstab und die Darstellung von sämtlichen parametrischen Bauteilen und 3D-Freiformen können über Darstellungstiefen (Detaillierungsgrad der Planung) automatisch gesteuert werden. Die Definition einer Darstellungstiefe ist grafisch orientiert und kann dadurch sehr einfach und schnell an individuelle Anforderungen angepasst werden.

In der Entwurfs- und Behördenplanung stehen zumeist Details noch nicht fest. Die Darstellung von Grundrissen, Fassadenansichten und Schnitten erfolgt aus diesem Grund auch in vereinfachter Form. Dies gilt auch für Bemaßungen, Beschriftungen und Schraffuren. Bei der Auslieferung von ELITECAD ist prinzipiell die jeweilige landesspezifische Norm voreingestellt.

Werk- bzw. Ausführungsplanung

Die Darstellung in der Werk- bzw. Ausführungsplanung erfolgt in einem erhöhten Detaillierungsgrad. Mehrschichtige Darstellungen mit entsprechenden Materialien, eine präzise, assoziative Bemaßung und die Definition von Anschlussdetails sind dabei selbstverständlich. Grafische Mittel wie beliebige Schraffuren, Linientypen, Schriften, Farben, usw. unterstützen die individuelle Darstellung. Natürlich bleiben auch Werkpläne dem Modell zugeordnet und andere Planungsstände können daraus wieder abgeleitet werden, wodurch Ihr Projektstand durchgängig aktuell bleibt.

In der Detailplanung werden Konstruktionsdetails auf der Basis des Werkplans definiert und durch einen erhöhten Detaillierungsgrad präzisiert. Die Ausarbeitung der Details wird durch die umfangreiche Bibliothek mit Bauteilen und Symbolen unterstützt. Details können mit dem Modell assoziativ verbunden bleiben oder wahlweise abgekoppelt werden. Dadurch ist auch eine unabhängige 2D-Bearbeitung von Details möglich.

Automatische Wandabwicklung


Du möchtest alle Wände eines Raums oder von Fassaden nebeneinander in den Ansichten darstellen? Die automatische Wandabwicklung ist das perfekte Werkzeug dafür. Was früher mit vielen manuellen Zwischenschritten möglich war, geht jetzt mit nur wenigen Klicks. Und wenn sich etwas im Nachhinein ändert, werden alle Änderungen automatisch nachgezogen.

Plandarstellung nach Farben: Attributvisualisierung


In ELITECAD werden Daten in Form von Attributen mit dem Modell bzw. mit einzelnen Objekten verknüpft. Diese Attribute sind essentiell beim Datenaustausch mit anderen Beteiligten und Programmen, jedoch ebenso eine wertvolle Informationsquelle für die Plandarstellung. Die grafische Darstellung von Attributen bzw. die Farbdarstellung individueller Objekteigenschaften in ELITECAD ermöglicht eine Vielzahl praktischer Anwendungen. Denn eine Visualisierung ist weitaus besser zu erfassen und rascher zu interpretieren als jede Liste oder Tabelle.

Zum Beispiel lassen sich die Geschoßzugehörigkeit, die Brandschutzklassen, die Zusammengehörigkeit von Wohnungseinheiten oder auch der Baufortschritt mit diesem Werkzeug optimal darstellen. Die Möglichkeiten sind praktisch unbegrenzt, da jede Art von Information, egal ob vom Programm generiert oder vom Anwender manuell gesetzt, als Basis für die Darstellung genutzt werden kann. Sogar selbst definierte Attribute oder IFC Properties sind für die Farbdarstellung geeignet. Eine zusätzliche Anwendungsmöglichkeit ist das Suchen von Objekten, die ein bestimmtes Attribut unabhängig von dessen Wert besitzen (beispielsweise alle Objekte mit einer Artikelnummer) oder auch umgekehrt die Darstellung von Objekten ohne ein bestimmtes Attribut in einer benutzerdefinierten Farbe. Nützlich ist außerdem, dass die jeweilige Attributvisualisierung auch gedruckt werden kann.

Für eine bessere Übersicht wurden die 3D-Transparenzoptionen für Ansichten geschaffen. Von praktischem Nutzen sind auch Kontrollansichten, wo Objekte deren Attributwerte bestimmten Regeln entsprechend farbig dargestellt werden und jene Objekte, die diesen Regeln widersprechen z.B. in Rot. So erkennt man alle Fehler bei den Attributen auf einen Blick.

Regeln und Wertebreiche bei Attributfarben sind schnell erstellt und bieten zahlreiche Möglichkeiten, die zu definierenden Farben auf eine geringe Anzahl zu beschränken.

Einfach aktuelle Pläne gestalten: Attributstempel


Heute dreht sich in der Gebäudemodellierung vieles um 3D bzw. BIM-Modelle, dennoch sind 2D-Pläne weiterhin ein wesentlicher Bestandteil des Planungs- und Freigabeprozesses. Sie liefern wertvolle Informationen, welche entsprechend vom Planer detailliert und trotzdem übersichtlich zu integrieren sowie immer aktuell zu halten sind.

In ELITECAD wird diese Aufgabe mit der Funktion Attributstempel sehr effizient gelöst. Durch die Verknüpfung des Attributstempels mit einem konkreten Objekt anstatt reiner Textinformationen wird die Plandarstellung bei jeder Änderung des Objekts automatisch aktualisiert. Ändert sich z.B. der U-Wert eines parametrischen Wandobjekts, so aktualisiert sich die Plandarstellung automatisch mit. Die Art der grafischen Darstellung von Attributinformationen auf 2D-Plänen lässt sich zudem mittels benutzerdefinierter Vorlagen individuell anpassen.

Die parametrische Raumbeschriftung in Schnitten ist über einen neuen Attributstempel möglich. Die gewünschten Räume mit nur einem Klick im Schnitt wählen und die Beschriftung an der passenden Position absetzen. Dargestellte Informationen wie Fußbodenaufbau, Raumname oder Aufbauhöhe sind natürlich frei konfigurierbar und passen sich bei Änderungen, wie in ELITECAD gewohnt, automatisch an.

Gleich aber anders: Planvarianten


Mit dem Kopieren von Ansichten ist es in ELITECAD auf einfachste Weise möglich, Varianten zu erstellen. Hierfür ist es egal, welchen Typ die Ansicht hat – selbst ganze Plot-Ansichten mit eingefügten Unteransichten können kopiert werden. Durch das Kopieren ist gewährleistet, dass die Blickrichtung auf das Modell in der neuen Ansicht mit dem Original stets exakt übereinstimmt. So können z.B. sehr einfach gleiche Szenen mit unterschiedlicher Lichteinstellung für Tag und Nacht erstellt werden. Aber auch das Erstellen von gleichen Ansichten mit unterschiedlichen Inhalten wird zum Kinderspiel. Dazu muss nur der Inhalt der neuen Variante beispielsweise über die Änderung des Layerfilters angepasst werden.